Die Gesetzmäßigkeit der Zufallsgeneratoren in free to play games

Eine Aktion mit einer Chance <100% gelingt nur in 50% aller Fälle, selbst, wenn die Chance bei 99% liegt.

Ein Zufallsgenerator ist immer dann falsch programmiert, wenn die Abweichung vom Erwartungswert zuungunsten des Spielers ausfällt.

Jede Firma beschäftigt Mitarbeiter, die nur dafür da sind, in den Accounts aktiver Community-Mitglieder Zufallswerte zu beeinflussen. Fans und Speichellecker bekommen dabei die guten, Kritiker die schlechten Ergebnisse zugeschustert.

Diese Mitarbeiter sind immer aktiv, auch an Wochenenden und Feiertagen, an denen der normale Support/Progger nicht einmal anlässlich eines mit Datenverlust einhergehenden Serverabsturzes aus dem Bett geholt wird.

Vermutlich sind die Lohn- und Lohnnebenkosten für diese Sappeure (oder auch Saboteure, je nach Blickwinkel) für die hohen Preise der Premiumfeatures verantwortlich.

Da die solcherart geschädigten Spieler nun im Forum ihren Unmut kund tun, müssen sie zur Strafe NOCH schlechtere Ergebnisse erhalten! Die Sappeure werden angehalten, Überstunden zu leisten.

Einige Spieler merken an, dass die trotz wiederholt geäußerten Lobes dennoch schlechte Zufallsergebnisse erhalten. Andere schließen sich dem Geschrei… äh, der fundierten Diskussion an, weil sie zur tonangebenden Clique möchten.
Die neuen Kritiker müssen nun auch von den Sappeuren bedacht werden. Das überforderte Team droht mit Streik.

Die Firma stellt neue Sappeure ein, die wiederum Kosten mit sich bringen. Daher werden kurzerhand neue Features zu noch höheren Preisen ins Spiel gebracht. Meckern verändert also wirklich etwas, wie man sieht!

Die Community ist außer sich vor Freude über die neuen Features und die damit einhergehenden neuen Bugs. Damit nicht etwa jeder alles hat, was ja dem Exklusivitätsbedürfnis des Menschen zuwider liefe, funktionieren auf ausgewählten Accounts entweder nur die Features oder nur die Bugs. Das hält auch die Community am Leben, die sich nun begeistert in zwei Lager teilt, welche sich gegenseitig beharken.

Da der Frust-Thread stets so schön weit oben steht, erscheint früher oder später ein Post „binn noch gans neu hir und suche freunde!!!!!“
Die Community stürzt sich, für den Moment wieder vereint, auf den Newbie. Ihm wird der Weg in den entsprechenden Bereich gewiesen, der seinem Anliegen besser entspricht: wahlweise Haftanstalt (wegen Rücksichtslosigkeit und sträflichen Ignorierens der SuFu) oder Irrenhaus (weil er offenbar nicht das intelektuelle Niveau für dieses Game aufweist, wenn er nicht mal den richtigen Thread findet). Keiner der beiden Bereiche befindet sich im Forum, so dass dem Newbie nichts anderes übrig bleibt, als dieses zu verlassen und das Spiel zum Forum zu spielen.

Aber das ist noch nicht alles! Auch eine Hundertschaft von Bots sucht Freunde! Jede Nacht teilen sie ihre Werbelinks mit der Foren-Community. Dabei verraten sie sich als nichtmenschliche Programme, da sie stets respektvoll bleiben, nie ausfallend werden oder andere User persönlich angreifen, wenn ihnen die Argumente ausgehen. Merke: Werbebots haben IMMER Argumente. Merke auch: Moderatoren haben die stärkeren Argumente und außerdem das Hausrecht.

Nachdem die Bot-Invasion zurückgeschlagen wurde, findet ein neu angemeldeter Spieler den Thread. Er passt so gut zu seinem Problem, deshalb verewigt er sich darin:
„Hallo, ist das normal, bei meinen Aktionen mit 50% Chance geht die Hälfte daneben!!!!“
Antwort: „Nein, das ist nicht normal. Es müssten eigentlich viel mehr daneben gehen, weil der Zufallsgenerator nämlich manipuliert ist.“

Irgendwo stellt ein Sappeur seine Kaffeetasse ab.
„Okay, Leure“, spricht er zu seinem Team, „das mit den Bots hat nicht geholfen, wir müssen doch wieder an die Arbeit.“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Gesetzmäßigkeit der Zufallsgeneratoren in free to play games”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s